Auerochsen in Mecklenburg-Vorpommern

5 Kommentare zu “Auerochsen in Mecklenburg-Vorpommern

    • Der Auerochse, Ur oder Urus (Bos primigenius) ist eine in ihrer Wildform ausgerottete Art der Rinder. Nach neueren Genforschungen gelten nahöstliche Populationen als Stammform des taurinen Hausrindes, das damit eine domestizierte Form des Eurasischen Auerochsen darstellt. Das indische Zebu stammt von der indischen Subspezies ab, welche von manchen Autoren auch in einer eigenen Art, Bos namadicus, geführt wurde. Das vermutlich letzte Exemplar der ehemals weit verbreiteten Wildform des Rindes starb im Jahre 1627.

      • Es ist schade, daß so viele Tierarten, nicht alleine die Rinder, sondern auch Ziegen, u, a,, einfach aus oft fadenscheinigen Gründen nicht mehr gezüchtet bzw. gehalten werden. Ich glaube, die Steiermark hat auch einige Programme, die seltenen Arten wieder heranzuzüchten. Wie bei allem: eins bauen sie auf, dei reissen sie um. Sind aber schöne, beeindruckende Tiere. 😀

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..